Infobereich

Veranstaltungen

Sie sind hier:

Thorbjørn Risager & The Black Tornadoes

Fr, 22.03.2019, 20:00 Uhr

Mit Change My Game haben sich der dänische Bluesstar und seine Band neue kreative Gründe erschlossen. Sie probieren neue musikalische Richtungen aus und liefern ein ganzes Bündel kühner Songs ab, die direkt und eingängig und zugleich reich an tieferer Bedeutung sind. Seit ihrem ersten Erfolg mit From The Heart in 2006 haben Thorbjørn und seine All-Star-Band die üblichen Schubladen und Genregrenzen einfach hinter sich gelassen. Mit jedem gemeinsamen Jahr auf Tour wuchs ihr Mut zum Experiment weiter. Jetzt, auf ihrem 11. Album, ist ihr musikalische Reichweite größer denn je, mit dynamischen Arrangements, die die Band mit ihrer Musikalität und Thorbjørn mit seiner elektrisierenden Stimme durch die Decke jagen.

Change My Game erreicht endlich den Studiosound, den Thorbjørn immer schon im Kopf hatte. Zum ersten Mal haben sich die acht Musiker dazu entschieden, das gesamte Album selbst zu produzieren und abzumischen. Das Resultat ist eine äußerst organische Produktion, die ihr bisher bestes Songmaterial wundervoll zur Geltung bringt. Rock-beeinflusste Songs wie „Dreamland“ sind hart, wild und leidenschaftlich. Balladen wie die Vorabsingle „I Used to Love You“ besitzen schmerzhafte emotionale Kraft. Für die Fans, die die frische Art mögen, mit der die Tornados klassischen Blues interpretieren, gibt es „Train“, das mit dem Geräusch einer Lokomotive, einer einsamen Stimme und akustischer Gitarre einsetzt – ehe die Band den Schalter umlegt und den Song zu seinem von Bläsern gestützten Höhepunkt treibt.

Thorbjørn Risager – vocals, guitar
Peter Skjerning – guitar
Emil Balsgaard – keyboards
Søren Bøjgaard – bass
Martin Seidelin – drums
Hans Nybo – tenor sax
Kasper Wagner – saxophones
Peter Kehl – trumpet

www.risager.info

Rubrik
Musik/Konzerte/Kabarett

Veranstaltungsort
Kreissparkasse Syke
Kontaktdaten
Homepage: www.jfk-syke.de
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:28 €
Vorverkauf:25 €

Foto:Søren Rønholt
Foto:Søren Rønholt

« zurück