Gleichstellung von Frauen und Männern

Allgemeine Informationen

Sprechen Sie mich an, wenn Sie

  • einen Babysitter brauchen oder fordern Sie eine Babysittingliste an
  • eine Ersatzoma oder -opa suchen
  • Tagespflegeperson werden wollen
  • Fragen haben zum Thema Kinderbetreuung in Syke, (z.B. Hort, Betreuung für Kinder unter 3)
  • Hilfe brauchen bei der Rückkehr in den Beruf
  • als alleinerziehender Elternteil Unterstützung brauchen
  • Fragen haben zum Elterngeld, der Elternzeit und zum Thema Erziehung

Nach innen

  • Mitwirkung bei allen organisatorischen, personellen und sozialen Maßnahmen der Verwaltung
  • Beteiligung an allen Personal Angelegenheiten und rechtzeitige Beteiligung bei der Aufstellung des Stellenplans
  • Mitarbeit in den Gremien (Ausschüsse, Rat)
  • Anregung von verwaltungsinternen Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern und Unterstützung bei der Umsetzung

Nach außen

  • Zusammenarbeit mit Institutionen, Verbänden, Vereinen, Parteien sowie allen gesellschaftlich relevanten Gruppen in Syke
  • Kontakte und Kooperationen mit Stellen des Bundes , der Länder, der Landkreise und anderen Kommunen
  • Initiierung und Förderung von strukturellen Verbesserungen und präventiven Maßnahmen in verschiedenen Handlungsfeldern wie nachfolgend beschrieben

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Verbesserung der Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Syke
  • Schaffung von zusätzlichen Plätzen nach Bedarf
  • Einführung flexibler Öffnungszeiten und Möglichkeiten des Platzteilens in den bestehenden Einrichtungen
  • Großelternersatzvermittlung und Qualifizierung von Jugendlichen als Babysitter
  • Hilfen bei der Rückkehr in den Beruf
  • Maßnahmen zur Erweiterung des Familienbildes, so dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch Männersache wir
  • Besondere Unterstützung von Alleinerziehenden durch Veranstaltungen und Gesprächsgruppen
Rechtsgrundlage

Gesetzliche Grundlagen dafür sind das Grundgesetz, der Artikel 3 Absatz 2
Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Niemand darf wegen seines Geschlechtes, .... benachteiligt oder bevorzugt werden

die Niedersächsische Verfassung, Artikel 3
"Die Achtung der Grundrechte, insbesondere die Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern, ist eine ständige Aufgabe des Landes, der Gemeinden und des Landkreises."
und die niedersächsische Gemeindeordnung (NGO) § 5a, die 2005 novelliert wurde.

zurück