Ratsinformationssystem

Vorlage - 2004/154  

Betreff: Nutzungsentgelt für die Syker Bäder / Vereine
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Ingrid WalbelderAktenzeichen:2-
Federführend:Fachbereich 2 - Bildung und Generationen Beteiligt:Fachbereich 2 - Bildung und Generationen
Bearbeiter/-in: Gildmann, Heide   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Haushalt und Wirtschaft
19.01.2005 
Sitzung des Ausschusses für Haushalt und Wirtschaft und des Ausschusses für Bildung und Kultur ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bildung und Kultur Vorberatung
Verwaltungsausschuss Vorberatung
20.01.2005 
Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Syke Entscheidung
25.01.2005 
Sitzung des Rates der Stadt Syke geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Am 10.12.2002 hat der Rat eine Änderung des Nutzungsentgeltes für die Syker Bäder entsprechend der SV 142/2002 beschlossen (siehe Anlage).

 

Bei der Abrechnung hat sich herausgestellt, dass die Regelung „für Schwimmsport treibende Syker Vereine wird keine Benutzungsgebühr erhoben“ Probleme aufwirft.

 

Im Fachausschuss wurde seinerzeit (am 26.11.2002) deutlich gemacht, dass die Unterscheidung zwischen Schwimmvereinen und sonstigen (Sport-)vereinen und Vereinsgruppen vorgenommen wurde, um den Leistungs- und Wettkampfschwimmsport in Syke besonders zu fördern. Deshalb wurde bei der Abrechnung für das Jahr 2003 nur für die Leistungs- und Aufbaugruppen des TuS Syke und des TSV Barrien auf die Erhebung eines Nutzungsentgeltes verzichtet.

 

Für andere Gruppen dieser beiden Vereine, wie z. B. Wassergymnastik, Wassergewöhnung, Schwimmkurse, Behindertensport wurden entsprechend dem Ratsbeschluss vom 10.12.2002 pro eingetragener Zeitstunde 25 € berechnet.

 

Würden – wie von den Vereinen gewünscht – sämtliche Gruppen der beiden Vereine (evtl. mit Ausnahme der kostenpflichtigen Schwimmkurse) die Syker Bäder kostenlos nutzen können, wäre das eine Bevorzugung gegenüber z. B. dem Kneippverein oder der Rheumaliga, denen pro eingetragener Zeitstunde 25 € in Rechnung gestellt wurden.

 

Die Befreiung von der Zahlungspflicht sollte nicht an eine Mitgliedschaft in einem bestimmten Verein geknüpft sein, sondern daran, ob tatsächlich Leistungs- und Wettkampftraining durchgeführt wird.

 

Durchführungszeitraum:

 

Die Konkretisierung gilt rückwirkend ab 01.01.2003.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Die als Anlage beigefügte, am 10.12.2002 beschlossene Eintrittspreis-Regelung für die Syker Bäder wird folgendermaßen geändert:

 

Statt

„Für Schwimmsport treibende Syker Vereine wird keine Benutzungsgebühr erhoben.“

 

gilt zukünftig:

 

„Von Leistungs- und Aufbaugruppen der Schwimmsparten in Syker Vereinen wird keine Benutzungsgebühr erhoben.“

Anlage/n:

Anlage/n:

 

Auszug aus dem Protokoll Nr. 11/2002 über die Sitzung des Rates der Stadt Syke am 10.12.2002

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 SV 154-2004 Anlage (24 KB) PDF-Dokument (4 KB)