Ratsinformationssystem

Vorlage - 2004/182  

Betreff: Bereitstellung von Haushaltsmitteln für die Erstellung eines Naherholungsplanes der Stadt Syke
- Antrag des VVV vom 25. Mai 2004
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Gertrud HarthusAktenzeichen:2-
Federführend:Fachbereich 2 - Bildung und Generationen Bearbeiter/-in: Hische, Ilse
Beratungsfolge:
Ausschuss für Haushalt und Wirtschaft Vorberatung
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Syke Vorberatung
14.12.2004 
Sitzung des Rates der Stadt Syke ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

  Das Dokument wurde eben bearbeitet. Sie können die aktuelle Version in Kürze ansehen - bitte aktualisieren Sie dazu die Browseransicht mit 'Neu laden' (F5).  

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Das Landschaftsbild der Stadt Syke hat sich in den letzten ca. 15 Jahren - hervorgerufen durch Windkraftanlagen, Sendemasten, Ausweisung von Baugebieten in den Ortsteilen und zukünftig durch Biogasanlagen, Straßenbau, Mastställe u. Ä. –gravierend verändert. Diese Veränderung lässt es notwendig erscheinen, geeignete Flächen für Naherholung und Tourismus zu ermitteln und in einen Naherholungsplan aufzunehmen. Der Naherholungsplan sollte in den Flächennutzungsplan eingearbeitet werden, da er als eigenständiger Plan nicht rechtsverbindlich ist. So würde der Bereich Naherholung neben anderen Belangen bei allen raumrelevanten Planungen Berücksichtigung finden.

 

Der Naherholungsplan sorgt für die Sicherung geeigneter Flächen

 

a)      für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete touristische Weiterentwicklung in Richtung sanfter Landtourismus, basierend auf dem Syker Profil, dem Nachhaltigkeitsbericht der Lokalen Agenda 21 und dem Agenda-Aktionsprogramm und

b)      dient den elementaren Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Syke auf Erholung in ihrer unmittelbaren Wohnumgebung und der Erhaltung ihrer Lebensqualität.

 

Inhalt des Naherholungsplanes soll sein:

 

·      die Formulierung von Leitzielen

·      die Darstellung erholungsrelevanter Flächen mit thematischer Schwerpunktsetzung

·      die Darstellung naturräumlicher und kulturhistorischer Besonderheiten

·      die Darstellung der Infrastruktur sowie

·      der Maßnahmenkatalog zur Umsetzung konkreter Maßnahmen.

 

Ein Naherholungsplan mit den vorgenannten Inhalten dient

 

-         der Profilierung des Standortes Syke im Zweckverband Naturpark Wildeshauser Geest und im Landkreis Diepholz

-         der Verbesserung der Vermarktungsschancen

-         der Abgrenzung zu anderen Bewerbern

-         der Steigerung der Investitionsbereitschaft möglicher Investoren

-         der Sicherung der Betriebe vor Ort für deren künftige Entwicklung

 

Die Erörterung von möglichen Konflikten mit anderen Nutzern (u. a. Landwirtschaft, Windenergie, Naturschutz) sollte im Rahmen der Erstellung des Naherholungsplanes in Form eines Bürgerbeteiligungsprozesses erfolgen.

 

Auf Grund des Antrages des Verkehrs-, Verschönerungs- und Bürgervereins Syke e. V. vom 25. Mai 2004 hat die Stadt Syke Angebote von drei Planungsbüros eingeholt.

 

In der Sitzung der Lenkungsgruppe der Lokalen Agenda vom 9. September 2004 wurden diese Angebote erläutert. Die Lenkungsgruppe kam zu dem Ergebnis, dass das Angebot der Firma Kilian + Frenz finanziell eindeutig kalkulierbar ist und empfiehlt eine Auftragsvergabe an diese Firma. Das Angebot enthält eine unbegrenzte Zahl von Terminen mit dem Auftraggeber, so dass auch die Betreuung von Arbeitskreisen im Rahmen einer Bürgerbeteiligung ohne zusätzliche Kosten möglich ist. Darüber hinaus wird angeboten, Zwischenergebnisse karthographisch darzustellen.

 

Durchfühungszeitraum:

 

Als Zeitrahmen ist der 01.01.2005 bis 31.12.2005 festzulegen.

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Syke beschließt, den Auftrag zur Erstellung eines Naherholungsplanes mit den oben definierten Inhalten in Höhe von 15.000,00 Euro brutto an die Firma Kilian + Frenz, Bremen, zu vergeben.