Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/120  

Betreff: Antrag auf Ausstattung der Syker Ortsfeuerwehren mit Defibrillatoren der FWG Fraktion
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Federführend:Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal Bearbeiter/-in: Rößler, Susanne
Beratungsfolge:
Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung Vorberatung
28.11.2019 
Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Ordnung mit Beteiligung des Ortsrates Steimke ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Syke Entscheidung
18.12.2019 
Sitzung des Rates der Stadt Syke ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die FWG-Fraktion stellt mit Schreiben vom 09.10.2019 folgenden Antrag:

 

a)      Die neun Syker Ortsfeuerwehren werden mit Defibrillatoren ausgestattet. Pro

Ortsfeuerwehr wird ein Defibrillator angeschafft. Der Defibrillator ist auf einem

Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mitzuführen.

 

b)      hierfür werden entsprechende finanzielle Mittel in den Haushalt 2020 eingestellt.

 

Stellungnahme der Verwaltung:

 

Der jeweilige Defibrillator soll auf einem Einsatzfahrzeug mitgeführt werden. Es wurde ein Angebot für einen Defibrillator inklusive Fahrzeughalterung eingeholt. Die Kosten für dieses Gerät liegen bei 1.790,00 €, zzgl. Mehrwertsteuer pro Stück. Sollte auf dem jeweiligen Fahrzeug ein Rettungsrucksack vorhanden sein, reduzieren sich die Kosten auf 1.290,00 € zzgl. Mehrwertsteuer pro Stück.

 

Neben den Anschaffungskosten fallen in den Folgejahren Kosten für die Wartung, sowie Kosten für Ersatzteile (Batterie, CPR-D padz Elektrode) an.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Syke beschließt:

 

a)      die Syker Ortsfeuerwehren mit jeweils einem Defibrillator auszustatten.

 

b)      für die Ausstattung der Syker Ortsfeuerwehren mit jeweils einem Defibrillator 19.500€ in den Haushalt einzustellen.

 

c)      ab dem Jahr 2022 jährlich Wartungskosten bereitszustellen. 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

19.500,00 € für Defibrillatoren werden auf der Buchungsstelle 12.6.01/0050.783110 eingestellt.

 

Da es sich bei dem Defibrillator um ein Medizin-Produkt handelt, benötigt dieser alle zwei Jahre eine STK (ähnlich TÜV). Hierfür müssen in den Folgejahren entsprechende Wartungskosten in den städtischen Haushalt eingestellt werden. Des Weiteren müssen regelmäßig Ersatzteile beschafft werden. Hierfür fallen nach aktuell vorliegendem Angebot Kosten in Höhe von circa 245,00 € an

 

 

Nachhaltigkeit:

Es kommt vor, dass der Einsatzort von den ehrenamtlichen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden vor dem Notarzt erreicht wird oder ein Notarzt nicht zeitnah zur Verfügung steht.

Auch besteht bei den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden stets eine eigene Gefährdung bei der Bewältigung größerer Schadenslagen, insbesondere bei der hohen körperlichen Belastung der Atemschutzträger.

 

Mit der Anschaffung von Defibrillatoren werden die Voraussetzungen für eine schnelle und wirksame Hilfe für verunglückte Personen, aber auch ehrenamtlich tätige Feuerwehrkameraden und –kameradinnen gewährleistet.

 

Durchführungszeitraum:

Die Anschaffung der Defibrillatoren soll im Haushaltsjahr 2020 erfolgen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Antrag Defibrillatoren FFWen (62 KB)