Ratsinformationssystem

Vorlage - 2019/061  

Betreff: Aufstellungsbeschluss B-Plan Nr. 25 (46/24) "Heiligenfelder Kämpe"

Beschluss zur ortsüblichen Bekanntmachung gem. § 2 Abs. 1 BauGB

Beschluss zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Herr W. Schneider, Tel: 164-411
Federführend:Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt Bearbeiter/-in: Schneider, Wolfram
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Heiligenfelde Vorberatung
19.03.2020 
Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Heiligenfelde -ABGESAGT-      
Ausschuss für Bau und Umwelt Vorberatung
14.05.2020 
Sitzung des Ausschusses für Bau und Umwelt mit Beteiligung des Ortsrates Heiligenfelde      
Verwaltungsausschuss Vorberatung
Rat der Stadt Syke Entscheidung
28.05.2020 
Sitzung des Rates der Stadt Syke      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

 

Die KSK ist an die Stadt Syke herangetreten und bittet um Aufstellung eines Bebauungsplans in Heiligenfelde. Diesen Antrag kann die Verwaltung positiv an den Rat der Stadt Syke weiterleiten, da im Zuge der Diskussion um neue Baugebiete dieser bereits beschlossen hat, ein neues Baugebiet in Heiligenfelde entwickeln zu wollen (siehe auch BV 2018/044 und Ergänzungsvorlagen).

 

Hierbei handelt es sich um den nördlichen Bereich der Straße „Mühlenkamp“. Dieser ist im Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Syke als Wohnbauland- und im geringen Teil als Gewerbefläche dargestellt (siehe Anlage 2). Eine Berichtigung des FNPs im Zuge des Verfahrens bzgl. der Gewerbedarstellung wird erfolgen. Demnach kommt das mögliche neue Baugebiet den Anforderungen des Grundsatzbeschlusses „Siedlungsachse“ und Entwicklung aus dem FNP nach.

 

Ferner wird der Vorhabenträger (KSK) sich durch einen entsprechenden städtebaulichen Vertrag mit dazugehörigen Kompensations- und Erschließungsvertrag dazu bereit erklären müssen, die Planungs- und Folgekosten von ggf. geforderten Gutachten (z.B. Lärm, Entwässerung, etc.) im Zuge des Bauleitplanverfahrens umzusetzen.

 

Die gesamte Fläche (ca. 27.000 m²) ist in ihrer Entwicklung der angrenzenden Hochbautypologie entsprechend anzupassen und sinnvoll der heutigen baulichen Entwicklungen zu ergänzen (siehe Anlage 1 Luftbild). Geplant sind Einzel- und Doppelhäuser. Beim Orientierungswert von ca. 650m² Grundstücken, abzüglich Erschließungsstraße etc. wären ca. 34 Bauplätze realisierbar.

 

Örtliche Bauvorschriften wie Vollgeschossanzahl, Grundstücksgröße, Grundflächenzahl und Ausgestaltung der Gebäude werden im Bauleitplanverfahren berücksichtigt und entsprechend der städtebaulichen Umgebung angepasst. Ferner soll die Möglichkeit der Fassadenbegrünung und Dachbegrünung für Hauptgebäude möglich und Nebengebäude verpflichtend sein. Wie bereits im B-Plan „Nördlich der Moorheide“ sollen zudem Steingärten ausgeschlossen und eine Pflichtbegrünung der Grundstücke festgeschrieben werden. Die entsprechenden Festsetzungen werden den Bauwilligen genügend Spielraum geben um ihre Wünsche zu erfüllen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat beschließt, für den in der Anlage 3 dargestellten Abgrenzungsbereich gem. § 2 Abs. 1 BauGB einen Bebauungsplan aufzustellen.

 

Ferner wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereiche durch die Planung berührt werden können, gem. § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Planung- und Folgekosten werden vom Vorhabenträger übernommen.

 

Nachhaltigkeit:

 

Durch die Ausweisung eines neuen Baugebietes im Bereich von Heiligenfelde kann dem aktuellen Bedarf an Wohnungen und Wohnbauland entgegengewirkt werden. Kindergarten, Schule und Einrichtungen für den täglichen Bedarf sind in unmittelbarer Nähe anzutreffen.

 

Durchführungszeitraum:


Nach positivem Ratsbeschluss wird der Aufstellungsbeschluss ortsüblich bekannt gemacht und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie Unterrichtung der Behörden und Träger öffentlicher Belange durchgeführt. Die Durchführung der Bauleitplanung wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2021 fertiggestellt sein.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:


 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 Luftbild (8935 KB)      
Anlage 2 2 Anlage 2 FNP Syke (345 KB) PDF-Dokument (570 KB)    
Anlage 3 3 Anlage 3 Geltungsbereich (261 KB)