Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/058-3  

Betreff: Unterrichtung über die vom 26.08.2010 bis 29.09.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteten über- bzw. außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage öffentlich
Verfasser:Petra BüntemeyerAktenzeichen:1 - 20 21 00/5
  Bezüglich:
2010/058
Federführend:Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal Bearbeiter/-in: Borgmann, Birgit
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Zur Kenntnis
04.11.2010 
Sitzung des Verwaltungsausschusses      
Rat der Stadt Syke Zur Kenntnis
10.11.2010 
Sitzung des Rates der Stadt Syke zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Der Verwaltungsausschuss und der Rat der Stadt Syke nehmen davon Kenntnis, dass folgende unvorhergesehene über- bzw. außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen geleistet wurden:

 

1.

11.1.02.428100 –Aufwendungen für Vorräte-

 

 

Haushaltsansatz

100,00 €

 

Überplanmäßige Aufwendung vom 26.08.2010

50,00 €

 

 

 

 

Es mussten verschiedene Erste-Hilfe-Artikel angeschafft werden, da das alte Material abgelaufen war und nicht mehr benutzt werden darf.

 

 

 

 

 

Die Deckung ist durch Mehrerträge bei der HHSt. 61.1.01.301300 (Gewerbesteuer) gegeben.

 

 

 

 

 

 

 

2.

54.1.01/0128.787200 -Gewerbegebiet Hinterm Bahnhof IV-

 

 

Haushaltsansatz

0,00 €

 

Außerplanmäßige Auszahlung vom 29.09.2010

2.238,54 €

 

 

 

 

Es wurde eine Rechnung für Vermessungskosten für die Straße „Auf dem Hilgenland“ von der GLL Sulingen vorgelegt, die beglichen werden musste. Die Straße ist erst jetzt im Zuge des Verkaufs eines Gewerbegrundstückes vermessen worden.

 

 

 

 

 

Die Deckung ist durch Einsparungen bei der HHSt. 54.1.01/0059.782100 -Auszahlungen für den Erwerb von Grundstücken und Gebäuden- in Höhe von 545,94 € sowie durch Mehreinzahlungen bei der HHSt. 54.1.01/0007.687100  -Einzahlungen aus der Abwicklung von Baumaßnahmen- in Höhe von 1.692,60 € gegeben.

 

 

Die vorstehenden über- bzw. außerplanmäßigen Aufwendungen bzw. Auszahlungen waren zeitlich und sachlich unabweisbar. Ihre Deckung ist durch entsprechende Mehrerträge, Mehreinzahlungen oder Minderaufwendungen bzw. Minderauszahlungen gegeben, so dass der Haushaltsausgleich nicht gefährdet war. Sie sind, da sie nicht aufgeschoben werden konnten, von der Fachbereichsleitung 1 genehmigt worden.

 

Stammbaum:
2010/058   Unterrichtung über die vom 18.01.2010 bis 09.04.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteteten überplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-1   Unterrichtung über die am 03.05.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteteten überplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-2   Unterrichtung über die vom 25.06.2010 bis 04.08.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteten überplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-3   Unterrichtung über die vom 26.08.2010 bis 29.09.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteten über- bzw. außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-4   Unterrichtung über die vom 28.10.2010 bis 30.11.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteten überplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-5   Unterrichtung über die vom 06.12.2010 bis 29.12.2010 für das Haushaltsjahr 2010 geleisteten überplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich
2010/058-6   Unterrichtung über die vom 18.01.2011 für das Haushaltsjahr 2010 geleistete überplanmäßige Aufwendung und Auszahlung   Fachbereich 1 - Organisation, IT und Personal   Informationsvorlage öffentlich