Ratsinformationssystem

Vorlage - 2005/006-3  

Betreff: Schulentwicklung in Syke
- geänderte Beschlussempfehlung
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Heide GildmannAktenzeichen:2-40 20 30
  Bezüglich:
2005/006
Federführend:Fachbereich 2 - Bildung und Generationen Bearbeiter/-in: Gildmann, Heide
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Syke Entscheidung
08.06.2005 
Sitzung des Rates der Stadt Syke ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

In der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Kultur am 31.05.2005 und in der Sitzung des Verwaltungsausschussesam 02.06.2005 gab es eine veränderte Beschlussempfehlung (fett kenntlich gemacht).

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag des Verwaltungsausschusses:

 

1.      Zum Schuljahr 2005/2006 werden die Schuleinzugsbereiche nicht geändert. Die Gebrüder-Grimm-Schule schult zwei neue erste Klassen ein. Die Gebrüder-Grimm-Schule wird in den nächsten drei Jahre zweizügig erhalten bleiben.

 

2.      Im Schuljahr 2005/2006 werden die Klassen der GTS am Schulzentrum in der Ferdinand-Salfer-Straße beschult.

 

Für die GTS 2001 werden für das Schuljahr 2005/2006 zwei weitere allgemeine Unterrichtsräume geschaffen. Dies geschieht durch einen in Kooperation mit der BBS Syke zu erstellenden Pavillon. Falls der Pavillon nicht erstellt werden kann, werden Mobilbauten angemietet. Damit sind die Raumprobleme der GTS 2001 für die Schuljahre 2005/2006 und 2006/2007 gelöst. Die notwendigen Haushaltsmittel werden im 1. Nachtragshaushaltsplan 2005 zur Verfügung gestellt.

 

3.      Der Schulleiter der GTS 2001 wird beauftragt, nur Gastschüler mit einer Ausnahmegenehmigung nach § 63 Nds. Schulgesetz aufzunehmen, um entsprechend der geltenden Satzung Kapazitäten für Syker Schüler freizuhalten.

 

4.      Die GTS 2001 ist im Haupt- und im Realschulbereich grundsätzlich jeweils zweizügig zu führen. Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit der Schulleitung Auswahlkriterien zu entwickeln, die dann anzuwenden sind, wenn die Zahl der Anmeldungen im Realschulbereich mehr als zwei Klassen ergibt. Die Schulbezirkssatzung ist entsprechend anzupassen.

 

5.      Es ist beabsichtigt, ab dem Schuljahr 2006 eine Ganztagsgrundschule in der Grundschule Am Lindhof einzurichten. Die Verwaltung wird beauftragt, den möglichen Bedarf für ein solches Angebot zu ermitteln und die rechtlichen Möglichkeiten mit dem Kultusministerium zu klären. Schulleitung, Elternschaft und Lehrerkollegium werden gebeten, gemeinsam mit der Verwaltung und der Politik ein Konzept für diese Schulform zu entwerfen.

Stammbaum:
2005/006   Schulentwicklung in Syke a) gemeinsamer Antrag der CDU- und SPD-Stadtratsfraktionen vom 16.12.2004 auf Einrichtung einer Ganztagsschule für den Grundschulbereich b) gemeinsamer Antrag der CDU- und SPD-Stadtratsfraktionen vom 18.12.2004 zu Grundschulen, Schülerzahlen und Raumbedarf   Fachbereich 2 - Bildung und Generationen   Beschlussvorlage öffentlich
2005/006-1   Schulentwicklung in Syke Zu beachtende Vorlagen: 2004/129, 2004/129-1   Fachbereich 2 - Bildung und Generationen   Beschlussvorlage öffentlich
2005/006-2   Schulentwicklung in Syke   Fachbereich 2 - Bildung und Generationen   Beschlussvorlage öffentlich
2005/006-3   Schulentwicklung in Syke - geänderte Beschlussempfehlung   Fachbereich 2 - Bildung und Generationen   Beschlussvorlage öffentlich