Ratsinformationssystem

Vorlage - 2010/025  

Betreff: Sporthalle Grundschule Am Lindhof
- Mehrkosten nach vorliegender Kostenschätzung nach DIN 277
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Bernd Siemers
Federführend:Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt Bearbeiter/-in: Nölte, Nina
Beratungsfolge:
Rat der Stadt Syke Vorberatung
11.02.2010 
Sitzung des Rates der Stadt Syke zurückgestellt   
17.03.2010 
Sitzung des Rates der Stadt Syke geändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorberatung
11.03.2010 
Sitzung des Verwaltungsausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Im Rahmen des Konjunkturpaket II soll die Gebäudehülle der Sporthalle der Grundschule „Am Lindhof“ energetisch saniert werden. Grundlage für die Sanierungsmaßnahme war das Gutachten für die Energetische Gebäudesanierung vom 02.05.2008 durch die Ingenieurbüros G. Glüsenkamp und HLS.

 

Mit der Sanierung sind folgende Maßnahmen vorgesehen.

 

1.     Austausch der alten Lichtkuppeln (24 Stck.) auf dem Hallendach

2.     Aufbau einer neuen Dämmschicht mit Dachabdichtung auf dem Hallendach

3.     Erneuerung des umlaufenden Oberlicht- Fensterbandes in der Halle

4.     Dämmung der Beton- Attika innenseitig

5.     Erneuerung der Unterdecke mit Installation einer neuen Hallenbeleuchtung

6.     Neuabdichtung erdberührter Wand- und Fundamentflächen

7.     Erneuerung der Fenster-, Eingangstür- und Notausgangstürenelemente

 

Die Kosten für die vorgenannten Maßnahmen wurden mit brutto 345.100,00 € grob geschätzt. Mit dem 1. Nachtrag 2009 wurden für die Sanierungsmaßnahme 350.000,00 € bereit gestellt.

 

Die Maßnahme soll während der Sommerferien 2010 durchgeführt werden, damit die entstehenden Beeinträchtigungen für den Schul- und Vereinssport möglichst gering gehalten werden.

 

Eine genauere Kostenschätzung nach DIN 276 vom 15.01.2010 durch das Ing.- Büro G. Glüsenkamp führte zum Ergebnis, dass die ursprünglich (Gutachten) geschätzten Kosten für die vorgesehenen Maßnahmen nicht ausreichen und zusätzlich rd. 133.000,00 € benötigt werden.

 

Die höheren Kosten begründen sich wie folgt.

 

1.     Bei der Kostenschätzung „Gutachten“ war eine Sanierung des Flachdaches unter Beibehaltung des vorhandenen Dachaufbaus einschl. Abklebung vorgesehen. Wegen des schlechten Zustandes der vorh. Abklebung, der erst bei einer genaueren Untersuchung am 29.10.2009 des Aufbaus festgestellt wurde und aus den Erfahrungen der Sanierung „Olympiahalle“ ist es ratsam, dass der alte Abdichtungsaufbau vollständig abgetragen wird. Die vorhandene Abdichtung besteht einschl. Reparaturabklebungen aus 3 bis 5 Lagen. Die Abdichtung weist insgesamt große Schäden durch Blasenbildung auf. Durch die Mehrlagen ist ein plan ebenes Verlegen der neuen Dämmschicht nicht möglich. Es wurde auch festgestellt, dass erhöhte Feuchtigkeit in der vorhandenen Dämmschicht vorhanden ist.

Zudem bringt die Entfernung der alten Abdichtung auch eine Gewichtsentlastung für die Stahltragkonstruktion.

Auf der Dachfläche sind 4 Dachabläufe vorhanden. Um ein sicheres Ablaufen des Wasseranfalls zu gewährleisten, sind 4 zusätzliche Dachabläufe erforderlich. Zudem sind 4 Notabläufe an den Längsseiten der Attikabrüstung erforderlich.

Mehrkosten ca. 14.200,00 €

 

2.     Die Sporthalle verfügt über keine eigene Lüftungsanlage. Die vorhandenen Lichtkuppeln und Oberlichtflügel dienen dem Brandschutz und können nur durch Auslösen der RWA- Anlage geöffnet werden. Ein (unzureichendes) Lüften der Halle ist nur durch das Öffnen der beiden Notausgangstüren möglich.

Die vorhandene RWA- Anlage muss erneuert werden. Um die Lichtkuppeln und Oberlichtflügel zukünftig auch zum Lüften nutzen zu können, müssen diese elektrisch bedienbar sein.

Mehrkosten ca. 8.000,00 €

 

3.     Die Hallenunterdecke soll erneuert werden, da durch die Sanierungsmaßnahmen (innenseitige Dämmung der Betonattika, Lichtkuppelöffnungen schließen, Hallenbeleuchtung erneuern etc) ein großer Bereich der vorh. Deckenplatten abgerissen oder umgearbeitet werden muss. Die Deckenplatten sind genagelt und nach dem Ausbau nicht wieder verwendbar. Deckenplatten in der vorhandenen Form sind auch nicht mehr erhältlich.

Die ermittelten Kosten in Höhe von ca. 95.200,00 € ergeben sich nach Angebotsanfrage. Die Kosten für die Erneuerung der kompletten Hallenbeleuchtung beträgt ca. 23.300,00 €. Bei der Kostenschätzung „Gutachten“ wurde der Sanierungsumpfang zu gering eingeschätzt.

Mehrkosten ca. 52.000,00 €

 

4.     Neben den Oberlicht- Fensterbändern in der Halle sollen auch die Fenster- und Eingangselemente einschl. der Fluchttüren in der Halle erneuert werden. Die vorhandenen Elemente wurden in der Kostenschätzung „Gutachten“ nicht alle erfasst. Zudem wurde die Qualitätsanforderung hinsichtlich der 2009 in Kraft getretenen EnEV erhöht. Mehrkosten ca. 34.500,00 €

 

5.     Das Hallen- Außenmauerwerk weist im Sockelbereich Feuchtigkeit auf, wodurch auch schon geringere Schäden entstanden sind. Es ist vorgesehen, erdberührte Wandflächen und Fundamente neu abzudichten und mit Wärmedämmplatten zu verkleiden. Mehrkosten ca. 5.300,00 €

 

6.     Mit der Planung der elektrischen Installationen und Modernisierung der Hallenausleuchtung , die im Zusammenhang mit der Dach- und Deckensanierung stehen, wurde das Ing.- Büro Meier & Riekenberg (Elektroplanung) beauftragt. Die zusätzlichen Honorarkosten betragen ca. 13.500,00 €

 

7.     Mit der neuen Ausgabe der HOAI (Honorarverordnung für Architekten und Ingenieure), gültig ab 18.08.2009, erhöhen sich die Vergütungen um durchschnittlich 10 %. Mit den höheren Sanierungskosten erhöht sich auch das Honorar für die Planungsleistungen. Mehrkosten ca. 5.500,00 €

 

Zusammenstellung der Mehrkosten:

 

1. Flachdachsanierung einschl. Lichtkuppeln                            14.200,00 €

2. Erneuerung RWA- Anlage                                                                        8.000,00 €

3. Hallenunterdecke einschl. Hallenbeleuchtung                            52.000,00 €

4. Fenster- und Türenelemente                                                        34.500,00 €

5. Sanierung Außenmauerwerk/ Fundamente                              5.300,00 €

6. Honorar Elektroplanung                                                                      13.500,00 €

7. Erhöhung Honorar Gebäudeplanung                                            5.500,00 €

 

 

Durch Reduzierung oder Wegfall einzelner Maßnahmen werden folgende Sanierungsmöglichkeiten vorgeschlagen.

 

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

 

Es wird folgender Sanierungsvorschlag beschlossen:

 

a)      Sanierungsvorschlag 1, die bereit gestellten Mittel in Höhe von 350.000,00 € bleiben unverändert.

 

b)      Sanierungsvorschlag 2, die bereit gestellten Mittel werden um 85.000,00 € auf 435.000,00 € erhöht.

 

c)      Sanierungsvorschlag 3, die bereit gestellten Mittel werden um 140.000,00 € auf 490.000,00 € erhöht.

 

 

 

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Sanierungsvorschlag 1

 

Um den Kostenrahmen von 350.000,00 € einzuhalten, kann die Gesamtmaßnahme wie folgt reduziert werden.

 

              Baustelleneinrichtung und Gerüstbau                                            10.500,00 €

              Flachdachsanierung einschl. Lichtkuppeln                                          166.000,00 €

              Erneuerung RWA- Anlage                                                                        10.000,00 €

              Dämmung der Beton- Attika                                                                          23.800,00 €

              Erneuerung der Hallenbeleuchtung                                                                    entfällt

              Nach- und Anarbeiten der Hallenunterdecke                                            35.000,00 €

              Blitzschutz                                                                                                       4.000,00 €

              Erneuerung des Oberlicht- Fensterband                                            58.800,00 €

              Honorar Gebäudeplanung                                                                        25.000,00 €

              Honorar Elektroplanung                                                                           6.000,00 €

              Unvorhergesehenes                                                                                        16.900,00 €

Erneuerung der Fenster-, Eingangstür- und

Notausgangstürenelemente                                                                                 entfällt

Neuabdichtung erdberührter Wand- und

Fundamentflächen                                                                                                entfällt

              Erneuerung der Hallenunterdecke                                                                         entfällt

 

                                                                      Gesamtkosten:                            350.000,00 €

 

 

Die Erneuerung der Hallenbeleuchtung ist Bestandteil des Förderungsantrag aus dem KP II Programm. Der Förderstelle ist die Änderung des Sanierungsumpfangs mitzuteilen. Eine Reduzierung der Förderung ist voraussichtlich nicht zu erwarten.

 

 

Sanierungsvorschlag 2

 

Die bereit gestellten Mittel werden um 85.000,00 € auf 435.000,00 € erhöht. Dadurch kann das Hallendach einschl. Hallenunterdecke und Beleuchtung komplett saniert werden.

 

              Baustelleneinrichtung und Gerüstbau                                            10.500,00 €

              Flachdachsanierung einschl. Lichtkuppeln                                          166.000,00 €

              Erneuerung RWA- Anlage                                                                        10.000,00 €

              Dämmung der Beton- Attika                                                                        23.800,00 €

              Erneuerung der Hallenbeleuchtung                                                          23.200,00 €

Erneuerung der Hallenunterdecke                                                           95.200,00 €

              Nach- und Anarbeiten der Hallenunterdecke                                                     entfällt

              Blitzschutz                                                                                                       4.000,00 €

              Erneuerung des Oberlicht- Fensterband                                            58.800,00 €

              Honorar Gebäudeplanung                                                                        29.000,00 €

              Honorar Elektroplanung                                                                         13.500,00 €

Erneuerung der Fenster-, Eingangstür- und

Notausgangstürenelemente                                                                                  entfällt

Neuabdichtung erdberührter Wand- und

Fundamentflächen                                                                                              entfällt

              Unvorhergesehenes                                                                                           1.000,00 €

 

                                                                      Gesamtkosten:                            435.000,00 €

 

 

Sanierungsvorschlag 3

 

Die bereit gestellten Mittel werden um 140.000,00 € auf 490.000,00 € erhöht. Dadurch kann die Sanierung der Gebäudehülle in der gem. Gutachten vorgeschlagenen Form durchgeführt werden.

Gegenüber der Kostenschätzung wurden die zusätzlichen Kosten um 7.000,00 € erhöht, da für Gerüstbauarbeiten keine Kosten angeführt wurden.

 

 

Nachhaltigkeit:

 

Mit der energetischen Sanierung lassen sich Einsparungen der Energiekosten langfristig erzielen.

Stammbaum:
2010/025   Sporthalle Grundschule Am Lindhof - Mehrkosten nach vorliegender Kostenschätzung nach DIN 277   Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt   Beschlussvorlage öffentlich
2010/025-1   Sporthalle Grundschule Am Lindhof - Mehrkosten nach vorliegender Kostenschätzung nach DIN 277   Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt   Informationsvorlage öffentlich