Ratsinformationssystem

Vorlage - 2004/150  

Betreff: Änderung der Ausbauplanung der Windmühlenstraße
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Hermann SchoofAktenzeichen:4-
Federführend:Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt Bearbeiter/-in: Gildmann, Heide
Beratungsfolge:
Ortsrat der Ortschaft Ristedt Vorberatung
14.10.2004 
Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Ristedt ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Bau, Ordnung und Umwelt Vorberatung
28.10.2004 
Sitzung des Ausschusses für Bauwesen      
Verwaltungsausschuss Entscheidung
04.11.2004 
Sitzung des Verwaltungsausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n

Sachverhalt:

Sachverhalt:

 

Die Straße Bleeken Kämpe wird im Zuge der Dorferneuerungsmaßnahmen im Ortsteil Ristedt ausgebaut. Um eine Verbesserung der Oberflächenwasserverhältnisse zu erreichen, ist im Zuge dieser Baumaßnahme ein Regenwasserkanal in Planung. Die Vorflut dieses Kanals erfolgt über die Windmühlenstraße mit Anschluss an den verrohrten Lendengraben im Bereich der Ristedter Hauptstraße.

 

Da sich die Fahrbahndecke in einem guten Zustand befindet, ist - abweichend vom bisherigen Ausbaukonzept - geplant, den Regenwasserkanal im Seitenraum der Straße zu verlegen.

 

Bisher wurde davon ausgegangen, dass eine Sanierung der Straße aufgrund des Kanaleinbaus, der Gosse sowie der Straßeneinläufe unumgänglich ist. Da sich die Fahrbahn selbst in gutem Zustand befindet und sich herausgestellt hat, dass sich eine alte Pflasterschicht unter der heute sichtbaren bituminösen Fahrbahndecke befindet, sollte der Kanal im Seitenraum verlegt werden. Die Oberflächenentwässerung der Windmühlenstraße kann über den Straßenseitenraum sichergestellt werden. Eine Erhöhung der Baukosten durch eine sonst notwendige Sanierung des Straßenunterbaus, die bisher nicht einkalkuliert wurde, kann so vermieden werden.

 

Oberhalb des Einmündungsbereiches der Bleeken Kämpe soll eine ACO-Drain-Rinne eingebaut werden, um das oberhalb der Windmühlenstraße anfallende Oberflächenwasser abfangen zu können, was zur Folge hat, dass sich im unteren Bereich der Straße die Oberflächenverhältnisse ebenfalls verbessern werden.

 

Damit bei einem späterem Ausbau der Windmühlenstraße das Oberflächenwasser in den Regenwasserkanal abgeleitet werden kann, werden zusätzliche Abzweige mit verlegt.

 

 

Durchführungszeitraum:

 

Mit dem Ausbau soll zeitnah begonnen werden, da die entsprechenden Haushaltsmittel bereits im Jahr 2004 bereitgestellt sind und die Genehmigung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns nunmehr in Kürze vorliegen soll.

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt den Ausbau der Straße Bleeken Kämpe entsprechend der mit den Anwohnern abgestimmten Ausbauplanung (Anlage 1). Der für die Straßenentwässerung notwendige Regenwasserkanal wird von der Straße Bleeken Kämpe über die Windmühlenstraße bis zur Ristedter Hauptstraße mit Anschluss an den verrohrten Lendengraben fortgeführt. Im Bereich der Windmühlenstraße wird der Kanal an der Nordseite verlegt. Die vorhandene Fahrbahndecke wird nicht in Anspruch genommen.

Finanzielle Auswirkungen:

Finanzielle Auswirkungen:

 

Die Baukosten belaufen sich nach einer Kostenschätzung des Planungsbüro GfL in Bremen auf ca. 24.000 € für den Bau des Regenwasserkanals in der Bleeken Kämpe und ca. 83.000 € für den Bau der Vorflut in der Windmühlenstraße.

 

Die Anlieger werden entsprechend der Straßenausbaubeitragssatzung an den Kosten beteiligt.

 

Haushaltsmittel stehen hierfür bei der HHST 690-9613 und 690-1616 im HH Jahr 2004 zur Verfügung.

Anlage/n:

Anlage/n:

 

1 Plan

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 1 Plan (173 KB) PDF-Dokument (125 KB)