Ratsinformationssystem

Auszug - Fragen, Anregungen und Bekanntmachungen  

Sitzung der Ortsräte der Ortschaften Heiligenfelde, Henstedt und Wachendorf
TOP: Ö 10
Gremien: Ortsrat der Ortschaft Heiligenfelde, Ortsrat der Ortschaft Henstedt, Ortsrat der Ortschaft Wachendorf Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 28.06.2006 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Stühlchen-Café
Ort: Henstedt

  Das Dokument wurde eben bearbeitet. Sie können die aktuelle Version in Kürze ansehen - bitte aktualisieren Sie dazu die Browseransicht mit 'Neu laden' (F5).  

Ortsbürgermeister Schumacher teilt mit, dass der Benser Weg und die Wisloher Straße im Jahr 2006 nicht mehr im Rahmen von PROL

Ortsbürgermeister Schumacher teilt mit, dass der Benser Weg und die Wisloher Straße im Jahr 2006 nicht mehr im Rahmen von PROLAND gefördert werden. Die Anträge wurden für die Periode 2007 – 2013 vorgemerkt.

 

Ortsbürgermeister Schumacher berichtet des Weiteren über die heutigen Geschwindigkeitsmessungen auf der K 125 in Halbetzen. Besonders an den Wochenenden würden die Motorradfahrer dort mit hohen Geschwindigkeiten durch die Kurven fahren und es habe bereits viele Unfälle gegeben. . Er habe jetzt den Kreistag gebeten zu prüfen, ob nicht für einen Teil der Strecke ein Fahrverbot für Motorräder möglich sei.

 

Auf Nachfrage von Frau Peperkorn erklärt Herr Pesch, dass der Bauhof nur für städtische Wege die Pflege der Wegeseitenränder übernimmt und es werde eine bestimmte Prioritätenfolge, die sich aufgrund der Bedeutung der Straße ergibt, abgearbeitet.

 

Ortsbürgermeister Hartje teilt mit, dass die Flurbereinigung für Heiligenfelde genehmigt sei. Die beiden ersten Termine seien der 05.09.2006 für die Träger öffentlicher Belange und der 07.09.2006 für den Ortsrat und die Verwaltung.

 

Ortsbürgermeister Hartje spricht den Ausbau der B 6 im Jahr 2000 an. Damals habe das Straßenbauamt nicht mit sich reden lassen und die Beete so angelegt, dass eine intensive Pflege notwendig sei. Der Bauhof sei mit dieser Pflege jedoch überfordert.

 

Der Ortsrat wird versuchen, die Anwohner zu pflegeleichten Patenschaften zu gewinnen.

 

Ortsbürgermeister Henneberg spricht in diesem Zusammenhang auch die Bepflanzung der Ortsdurchfahrt in Wachendorf an, die seiner Meinung nach miserabel ausgeführt wurde. Trotzdem wurde die Pflanzung offensichtlich so abgenommen.

 

Herr Pesch erklärt, dass die Stadt nicht Träger der Maßnahme und daher auch nicht dafür verantwortlich sei. Trotzdem sei Frau Hanel aber vor Ort gewesen. Im Übrigen sei bis zur Abnahme das Straßenbauamt und anschließend die Stadt für die Pflege der Beete verantwortlich.