Ratsinformationssystem

Auszug - Bericht der Bürgermeisterin über wichtige Angelegenheiten der Stadt und über wichtige Beschlüsse des Verwaltungsausschusses und den nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung  

Sitzung des Rates der Stadt Syke
TOP: Ö 4
Gremium: Rat der Stadt Syke Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 04.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:33 Anlass: Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Heiligenfelde
Ort: Clueser Straße 40, 28857 Syke

Frau Laue trägt den Bericht der Bürgermeisterin mündlich vor.

 

Des Weiteren berichtet Herr Kuchem über das Einzelhandelskonzept.

 

Frau Heckmann möchte zur „Kieler Straße“ wissen, aus welchem Grund der eine Baum erst ausgedünnt und anschließend gefällt werden musste. Außerdem bemängelt sie, dass die Informationspolitik untereinander zu diesem Thema nicht funktioniert.

 

Dazu teilt Frau Laue mit, dass nicht feststehe bis wann der Beschluss zur „Kieler Straße“ gefasst sei und Bäume nur bis zum 28.02.2021 gefällt werden durften. Letztendlich handelt es sich nur um einen Baum. Durch den Baum wäre es keinem LKW möglich, ins Baugebiet zu kommen. Die Entscheidung sei sehr kurzfristig gefallen, da die Erschließung laut dem Tiefbauamt nur über diesen Weg möglich sei.

 

Herr Sievers ergänzt, dass im letzten Jahr im Ortsrat Barrien ausführlich darüber beraten wurde. Es standen 2 Alternativen zur Auswahl und letzten Endes sei diese Variante die mit dem geringeren Schaden.

 

Dieses Beispiel bestärke den Beschluss aus Dezember die STRABS abzuschaffen, findet Herr Hartje. Sonst würden noch ganz andere Diskussionen hierüber geführt werden.

 

Herr Dr. Buurman meint, dass bei dieser Erschließungsmaßnahme damit zu rechnen sei, dass es eine Saison dauere. In den nächsten drei Jahren wäre die „Husumer Straße“ wahrscheinlich durch den ganzen Baustellenverkehr kaputt.

 

Herr Harries versteht nicht, warum eine Erschließung über die Landstraße nicht möglich sei, dort könne man die Einschränkungen länger tolerieren. Ein Vorschlag wäre, dass man jemanden von der Straßenbaubehörde zu diesem Thema noch einmal einlädt.

 

Herr Jahnke teilt mit, dass die SPD damals nicht zugestimmt habe und verstehe nicht, warum eine Erschließung über die Sudweyher Straße nicht möglich sei.

 

Frau Laue geht abschließend auf den Beitrag von Herrn Harries ein und ergänzt dazu, dass die Landesstraßenbaubehörde nicht zu viel Abbiegerverkehr auf der Landstraße haben wolle. Die Erschließung der Straße wird auch länger bleiben. Sie stehe in Kontakt mit Herrn Schindler von der Straßenbauverwaltung.