Ratsinformationssystem

Auszug - Bebauungsplan Nr.25 (32/6) "Südlich der K 122 (Am Spreeken)" - geänderter Abgrenzungsbereich und Beschlussvorschlag a) Aufstellungsbeschluss (B-Plan) b) Änderungsbeschluss (FNP) c) Beschluss über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (Parallel für B-Plan und FNP)  

Sitzung des Rates der Stadt Syke
TOP: Ö 26.1
Gremium: Rat der Stadt Syke Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 22.06.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 21:45   (öffentlich ab 19:00) Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal im Rathaus der Stadt Syke
Ort: Hinrich-Hanno-Platz 1, 28857 Syke
2015/116-1 Bebauungsplan Nr.25 (32/6) "Südlich der K 122 (Am Spreeken)" - geänderter Abgrenzungsbereich und Beschlussvorschlag
a) Aufstellungsbeschluss (B-Plan)
b) Änderungsbeschluss (FNP)
c) Beschluss über die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (Parallel für B-Plan und FNP)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Wolfram Schneider, Tel: 164-411Bezüglich:
2015/116
Federführend:Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt Bearbeiter/-in: Schneider, Wolfram

Herr Thiel nennt die Ergebnisse aus dem Ortsrat (3:2 gegen das Vorhaben) und dem Bauausschuss (4 dafür, 5 dagegen und 2 Enthaltungen). Er sagt, dass die Siedlungsachse bevorzugt werden sollte. In der Ortsratssitzung seien bessere Baumöglichkeiten in Gessel vorgestellt worden u.a. das neue Baugebiet „Nördlich am Goldberg“. Die zusätzlich zur K122 neu zu errichtende Straße würde zusätzliche Versiegelung und einen Gefahrenpunkt mit sich bringen. Er sehe es nicht als Lückenbebauung.

 

Herr Hartje sieht die Ergebnisse im Ortsrat und Bauausschuss als sehr knapp. Die Siedlungsachse sieht er als eingebunden, wegen der Nähe zu Barrien und der B6. Mit 5 Plätzen kann noch von Lückenbebauung gesprochen werden.  Da gegenüber auch Bebauung anzutreffen sei und den Bürgern mehrere Baumöglichkeiten geboten werden sollten, würde die CDU-Fraktion die Planungen auf den Weg schicken.

 

Herr Schumacher verweist auf die beschlossene Siedlungsachse Barrien, Syke, Heiligenfelde.

 

Herr Dr. Buurman sieht hier keine Lückenbebauung und eine ungünstige Lage wegen der Bahn mit dem Lärmpegel.

 

Herr Reß mahnt auch vor einer Gesundheitsgefährdung durch den Lärm der Bahn.

 

Herr Brockhoff erklärt, die B..S…Fraktion habe sich im Bauausschuss enthalten, da der Ortsrat noch nicht getagt hätte und deswegen sei das Ergebnis dieser Sitzung nicht aussagekräftig. Nach anfänglichen Bedenken wird die Fraktion der Vorlage 2016/116-1 zustimmen, da auch gerade das neue Regelwerk mit der Vorlage 2016/058 für solche Fälle mit einer Lückenbebauung gedacht sei.

 

Herr Fleckenstein erklärt, es gebe hier unterschiedliche Meinungen. Seiner Meinung nach könnte das Vorhaben auf den Weg gebracht werden und im Zuge des Bauleitverfahrens weiter diskutiert werden. Dann würde auch die Frage geklärt, wie die Träger öffentlicher Belange die neue Straße und den Lärm mit Hilfe eines Lärmgutachtens bewerten. U.a. durch die gegenüberliegende Bebauung sei es städtebaulich vertretbar.

 

 


Beschluss:

 

Der Rat der Stadt Syke beschließt bei 11 Ja-Stimmen, 10 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung:

 

1. Für den beantragten Bereich -Variante 2 - gemäß § 2 Abs. 1 BauGB einen Bebauungsplan aufzustellen und den Flächennutzungsplan zu ändern sowie dieses öffentlich bekannt zu machen.

 

Der Rat der Stadt Syke beschließt bei 11 Ja-Stimmen, 10 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung:

 

2. Gleichzeitig wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und die frühzeitige Unterrichtung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereiche durch die Planung berührt werden können, gem. § 4 Abs. 1 BauGB für das parallel laufende Bauleitplanverfahren beschlossen.