Ratsinformationssystem

Auszug - Einrichtung einer Erdgastankstelle - Antrag der FDP-Fraktion vom 21.07.2005  

Sitzung des Ausschusses für Bauwesen
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Bau, Ordnung und Umwelt Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Do, 03.11.2005 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 18:10 Anlass: Sitzung
Raum: Ratssaal im Rathaus der Stadt Syke
Ort: Hinrich-Hanno-Platz 1, 28857 Syke
2005/102 Einrichtung einer Erdgastankstelle
- Antrag der FDP-Fraktion vom 21.07.2005
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage öffentlich
Verfasser:Ilsemarie HischeAktenzeichen:4-
Federführend:Fachbereich 4 - Bau, Plan., Umwelt Bearbeiter/-in: Hische, Ilse

  Das Dokument wurde eben bearbeitet. Sie können die aktuelle Version in Kürze ansehen - bitte aktualisieren Sie dazu die Browseransicht mit 'Neu laden' (F5).  

Herr Hansemann teilt mit, dass der Grund für den Antrag der Errichtung die hohen Kraftstoff-preise sind

Herr Hansemann teilt mit, dass der Grund für den Antrag der Errichtung die hohen Kraftstoffpreise sind. Im gesamten Umkreis gibt es keine Erdgastankstelle, die nächsten erst in Sulingen und Delmenhorst. Er regt an, die städtischen Fahrzeuge umzurüsten. Zuerst müsste man jedoch rechnen, ob sich die Umrüstung lohnt.

 

Bürgermeister Dr. Behrens sagt, dass mit der EWE gesprochen wurde. Sie wollen eine Erdgastankstelle an der B 6 zwischen Barrien und Syke errichten. Bei den Firmen Jet und Shell wurde ebenfalls angefragt, dort besteht jedoch kein Interesse. EWE würde die Kosten der Errichtung übernehmen. Die Verhandlungen dauern zurzeit noch an, vielleicht gibt es in einigen Wochen schon eine Entscheidung. Für die Umrüstung der Fahrzeuge gibt es einen Zuschuss von 2.500,00 € pro Fahrzeug.

 

Herr Kück führt hierzu aus, dass sich zurzeit keine Fahrzeuge im Eigentum der Stadt befinden, bei denen es sich aufgrund des Alters lohnt, sie auf Erdgas umzurüsten. Dies sollte erst in Erwägung gezogen werden, wenn am Standort Syke eine Erdgastankstelle vorhanden ist und neue Fahrzeuge angeschafft werden.

 

Herr Hartje regt an, mit der Raiffeisen Kontakt aufzunehmen.

 

Bürgermeister Dr.Behrens teilt mit, dass die Raiffeisen nicht in Frage kommt, da Voraussetzung für die Errichtung der Tankstelle ist, dass sie sich in Syke an der B 6 befindet.

Beschluss:

Beschluss:

 

Die Verhandlungen mit der EWE über die Errichtung einer Erdgastankstelle sollen weitergeführt werden. In der nächsten Sitzung soll das Ergebnis vorgestellt werden.

 

Der Ausschuss stimmt einstimmig für die Errichtung einer Erdgastankstelle am Standort B 6.